Geschwister Well: „Highway to hell“ auf Bayerisch

2. Mai 2015 11:43
Mehr Videos
447
Views
   

Das Video zeigt einen Großteil der Geschwister Well (inklusive Mutter) bei einem Auftritt im Rahmen des Hausmusikabends „Fein sein, beinander bleibn“ in den Münchner Kammerspielen. Man könnte auch sagen, hier treffen die Wellküren auf Zweidrittel der Biermösl Blosn (+ Bruder Karl), und die Mutter hat im Hintergrund ein wachsames Auge auf ihren musikalischen Nachwuchs.

Die musikalische Großfamilie aus dem Biermoos (dem „Beerenmoos“ nahe Fürstenfeldbruck) nimmt sich den AC/DC-Klassiker „Highway to hell“ zur Brust und funktioniert ihn zu „Der Teifi soll’n holn“ um. Musikalisch zwar sehr nah am Original, werden aber doch die Instrumente komplett ausgetauscht. Statt E-Gitarren, Bass und Schlagzeug wird der Hardrock-Klassiker bei den Geschwistern Well mit Hackbrett, Harfe, Akustik Gitarre, Flöten, Tuba etc. instrumentiert.

Kaum zu glauben, wie nahe sich der typische AC/DC -Sound und traditionelle bayerische Volksmusik kommen können. Ein pfiffiges und hörenswertes Stück moderner bayerischer Kultur!

 

(447)