Erwin Pelzig spricht bei „Würzburg ist bunt“

25. Mai 2015 1:06
Mehr Videos
262
Views
   

Das Video zeigt den fränkischen Kabarettist Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig bei seinem Auftritt bei der Würzburger Veranstaltung „Würzburg ist bunt“. Die Groß-Demonstration versteht sich als Gegenveranstaltung zu den Demos von Pegida und deren Ablegern, und möchte ein klares Zeichen für Mitmenschlichkeit, Respekt und Solidarität setzen. So wendet sich Pelzig in seiner Rede auch gegen Gleichgültigkeit und plädiert für mehr Toleranz. Er seziert die von Pegida-Anhängern lautstark verkündeten einfachen Wahrheiten, und macht als Ursache Denkfaulheit, Angst und Beschränktheit erkennbar. In diesem Zusammenhang zitiert Pelzig den französischen Schriftsteller André Gide: „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an jenen, die sie gefunden haben“.

Pelzig ist durchaus der Ansicht, dass das Abendland gerettet werden müsse – jedoch nicht von diesen Leuten, sondern vor ihnen. Aber dass sich die Abendlandretter von Pegida & Co. gerade in Sachsen großer Beliebtheit erfreuen, verwundert Pelzig dann doch. Schließlich gehören dort gerade mal 25% der Bevölkerung einer christlichen Kirche an – wieso wollen dann gerade dort so viele Menschen das christliche Abendland retten?

Barwasser alias Erwin Pelzig wendet sich auch gegen die vermeintliche Harmlosigkeit des Management-Deutsch, in dem Formulierungen wie „Menschenmaterial“ oder „Humankapital“ verbreitet sind („Sprache formt das Denken“). Er wendet sich gegen die katastrophale Lage in den deutschen Flüchtlingsheimen und die alltäglichen Schikanen, denen Flüchtlinge hierzulande durch staatliche Behörden ausgesetzt sind.

Übrigens: Einer der schönsten Momente dieses Auftritt ist, als Erwin Pelzig die simultan übersetzende Gebärdendolmetscherin um die Übersetzung von „Nazi, verpiss Dich“ bittet.

Porträt von Erwin Pelzig

(262)