Dieser Mitschnitt eines Kabarettabends zeigt den sehr deprimiert wirkendenden Georg Schramm in einem seiner – seit dessen „Rücktritt“ – wenigen öffentlichen Auftritte. Merkels Reaktion auf die Flüchtlingskrise Nach einem kurzen Abstecher zum „Inkassounternehmen der Superreichen“ (dem Internationalen Währungsfond) erklärt Georg Schramm eine der eigentlichen Ursachen für den seit 2015 anhaltenden Flüchtlingsstrom aus Syrien. Grund ist […]

Mehr

Dieses sehr seltene Video zeigt die private Seite des großartigen – leider nicht mehr aktiven – Kabarettisten Georg Schramm. Die schon etwas ältere Aufnahme zeigt deutlich, dass der Kabarettgroßmeister auch im privaten nicht wesentlich von seinen Bühnenfiguren unterscheidet. Der private Georg Schramm zeigt – wie nicht anders zu erwarten war – dieselben Überzeugungen, die gleiche […]

Mehr

Gnadenlos deckt der Kabarettist Georg Schramm in seiner Rolle als Pharmareferent ein paar wesentliche Strategien der Pharmaindustrie auf. Frei nach dem Motto „innovationsfreies Wachstum in Zeiten turbulenter Kapitalmärkte“ gibt der Vertreter der Pharmakonzerne zunächst ein paar Tipps für die renditeträchtige Geldanlage. Basierend auf den drei Konstanten „Hunger“, „Krieg“ und „Katastrophen“ lautet die logische Anlagestrategie „Auf […]

Mehr

Dieser TV-Mitschnitt aus dem Jahre 2003 zeigt den großartigen Kabarettisten Georg Schramm anläßlich der letzten Scheibenwischer-Sendung mit Dieter Hildebrandt. In seiner Paraderolle als Rentner Lothar Dombrowski spricht Schramm sich bei diesem zeitlosen Auftritt in Rage über Politik, Politiker, Medien und Gesellschaft. Er erklärt, wie die großen Medienanstalten Themen in die Politik tragen, wie Politiker nur […]

Mehr

Er gilt als scharfzüngigster, bissigster und kompromisslosester Kabarettist Deutschlands, die Österreichische Zeitschrift „Standard“ hat ihn einmal zu „Deutschlands gemeinstem Kabarettisten“ gekürt. Die Rede ist natürlich von Georg Schramm! Georg Schramms Werdegang Der 1949 in Bad Homburg geborene Satiriker kann auf ein mehr als 30 Jahre andauerndes Bühnenleben zurückblicken (wenn er auch leider nicht mehr auf […]

Mehr

Der vermutlich bitterste und zynischste deutsche Kabarettist Georg Schramm nimmt sich während dieses Auftritts die bundesdeutsche Unterhaltungskultur und das deutsche Bildungswesen vor. Schramm erklärt die Idee dahinter, weshalb das Privatfernsehen auf ausdrücklichen Wunsch der Christlichen Parteien eingeführt wurde – nämlich um die kulturelle Vielfalt zu verbreitern. Und er zeigt auf, wie diese Vielfalt in der […]

Mehr

In diesem 2011 entstandenen Programm-Mitschnitt erläutert der wohl zynischste deutsche Kabarettist Georg Schramm die kulturhistorische Bedeutung des Zorns und der Empörung. In seiner Rolle als im preußischen Geiste geprägter Rentner Lothar Dombrowski hofft er darauf, das Zorn und Vernunft Hand in Hand gegen das Böse ankämpfen. Aber was genau ist eigentlich „das Böse“? Die Bundesregierung […]

Mehr