Andreas Rebers: Islamistenpolka

6. Oktober 2015 22:35
Mehr Videos
451
Views
   

Der Ausschnitt aus einer alten „Scheibenwischer“-Sendung des ZDF zeigt den Kabarettisten Andreas Reber, wie er sich mit dem Thema „Muslime“ und „Islamismus“ in Deutschland auseinandersetzt.

Anläßlich der beständig stattfindenden kulturellen Diskussionen um Gotteslästerung und „religiöse Gefühle“ ist dem Kabarettisten aufgefallen, dass sich Muslime durch die Auszahlung von Weihnachtsgeld bislang eher selten in ihren religiösen Gefühlen verletzt gefühlt haben.

Dann nähert sich Rebers dem Thema „Einbürgerung“ aber mal von einer ganz ungewohnten Seite. Er empfindet die Fragen des Öttinger`schen Einbürgerungstests als überhaupt nicht zielführend, statt dessen schlägt Rebers vor, dass sich alle Bewerber um die deutsche Staatsbürgerschaft  „Gemütlichkeitsprüfungen“ unterziehen sollten. Der daraus resultierende „Gemütlichkeitsfaktor“ könne ganz leicht durch Fragen zu bundesdeutschen Institutionen wie dem „Musikantenstadel“ oder dem „Blauen Bock“ ermittelt werden.

Die Islamistenpolka

Den krönenden Abschluß dieses Videos bildet aber Andreas Rebers satirisch-zynische (volkstümelnde) Eigenkomposition „Islamistenpolka“. Damit macht er sich bei Hardcore-Islamisten sicherlich keine Freunde, und der ein oder andere Aufschrei aus dem sarkasmusresistenen Lager wird wohl auch zu hören sein.

(451)