Alfred Dorfer über scheinbare Freiheit

2. Mai 2015 12:07
Mehr Videos
412
Views
   

Der Wiener Kabarettist Alfred Dorfer deckt in diesem kurzen Ausschnitt auf einfache und humorvolle Weise auf, dass unsere gefühlte Freiheit womöglich nur scheinbar ist. Er philosophiert über Revolution, Ideologie und liberales Denken. Dorfer prangert die Versäumnisse der Osterweiterung im Vergleich zur historischen „Westerweiterung“ durch die Besatzung der englischen Mayflower an und gelangt vom Sklaventum direkt weiter zur Pseudosprache ohne Grammatik, wie sie heute oft im Privatfernsehen zu finden ist.

Kurz vor Dorfers Abgang bleibt dem geneigten Zuschauer beim gelungenen Vergleich  zwischen Demokratie und Kinderkarussel letztendlich das Lachen im Halse stecken.

Bei diesem Auftritt im Rahmen der ARD-Sendung „Satire Gipfel“ zeigt Alfred Dorfer wieder einmal, wieso er mit seinem pointierten, bissigen und mit viel Wortwitz ausgestatteten Kabarettstil seit mittlerweile Jahrzehnten zu den Besten seines Fachs gehört.

Zum Porträt Alfred Dorfers

(412)

1 Kommentar